Deutsche Justiz-Gewerkschaft-Landesverband Saar e.V

Einkommensrunde Beamte – Kompromiss geschafft

 

Im Spitzengespräch am 16. April 2019 zwischen der Landesregierung und den gewerkschaftlichen Spitzenorganisationen konnte nach langem Ringen ein Kompromiss erzielt werden. Die Landesbeamten und Versorgungsempfänger erhalten bis 2021 eine Besoldungserhöhung von insgesamt 8,1 %, damit mehr als das Tarifergebnis.

Die Anhebung erfolgt in drei Schritten:

  • 3,2 % ab 1. August 2019,
  • 3,2 % ab 1. Juni 2020,
  • 1,7 % ab 1. April 2021.

Die DJG begrüßt diesen Kompromiss grundsätzlich, bemängelt allerdings – wie auch die übrigen Fachgewerkschaften im dbb – die erneute zeitliche Verzögerung. Ebenso hätten wir uns die jeweiligen Mindestbeträge – wie im Tarifbereich – gewünscht. Dass eine solche Regelung gegen das beamtenrechtliche Abstandsgebot verstößt, müssen wir leider als gegeben hinnehmen.

Die DJG hat sich auch wieder proaktiv an den Mahnwachen vor der Staatskanzlei beteiligt und im dbb Landeshauptvorstand für die Belange der Kolleginnen und Kollegen eingesetzt. Hier noch ein paar Bilder dazu.

Wegen der weiteren Einzelheiten verweisen wir auf das dbb aktuell 3/2019.

Dirk Biegel

Landesvorsitzender